Kontrolle der Abrechung des gegenseitigen Vertriebs von Fahrausweisen im Personenverkehr

120
Kontrolle der Abrechung des gegenseitigen Vertriebs von...

Kontrolle der Abrechung des gegenseitigen Vertriebs von Fahrausweisen im Personenverkehr

Format : Downloadable
Ed. no.2 , January 2018
Available for UIC Members only!
€0.00 excl. VAT

Product Information

Details

2. Ausgabe, Januar 2018 - Übersetzung

Der gegenseitige Verkauf von nationalen und internationalen Fahrausweisen basiert auf multilateralen Vereinbarungen in Rahmen der UIC-Merkblätter Nr. 918-1, 918-2, 918-3 und 301 sowie der Besonderen Internationalen Beförderungsbedingungen (SCIC) für verschiedene Arten von Fahrausweisen. Diese Transkationen basieren jedoch nicht immer auf einem automatisierten Datenaustausch
mit den Verkaufssystemen. Grundlage der Abrechnung für bestimmte Fahrausweise ist daher die nachträgliche Übermittlung der Verkaufsdatensätze in die internationalen Abrechnungssysteme gemäß UIC-Merkblatt Nr. 301.
Dabei vertrauen die Beförderer den Ausstellern der Fahrausweise, dass die Einnahmen gemäß den ihnen jeweils zustehenden Anteilen am Verkaufserlös korrekt abgerechnet und ausgewiesen werden.
Darüber hinaus vertrauen sie darauf, dass die zu Grunde liegenden Beförderungsbedingungen und Tarife korrekt angewendet werden und vereinbarte Maßnahmen zur Einnahmensicherung ergriffen werden.
Zur Sicherstellung der korrekten Einnahmenzuscheidung aus solchen Verkäufen finden in unregelmäßigen Abständen Prüfungen (Audits) durch eine Kontrollstelle der UIC statt. Bei der Durchführung solcher Prüfungen muss dem sich entwickelnden Wettbewerbsumfeld Rechnung getragen werden.
Dieses Merkblatt bestimmt den Regelungsrahmen, innerhalb dessen die Kontrollstelle tätig wird und Prüfungen durchgeführt werden.
Dieses Merkblatt enthält Bestimmungen für:

  • die Einrichtung einer Kontrollstelle zur Überprüfung der Abrechnung des gegenseitigen Vertriebs von Fahrausweisen im Personenverkehr,
  • die Zusammensetzung und die Befugnisse der vorgenannten Kontrollstelle,
  • die Bedingungen, unter denen sich Eisenbahnverkehrsunternehmen und Vertriebsstellen den Kontrollen (Audits) durch die vorgenannte Kontrollstelle zu unterziehen haben,
  • die Auswertung, Bekanntgabe und Verwahrung der Prüfberichte,
  • die Befugnisse der UIC-Gremien und Verwaltung im Zusammenhang mit den Aktivitäten der vorgenannten Kontrollstelle.




AuthorUIC
ISBN978-2-7461-2645-9
Pages50

Table of content

This web site uses cookies. By continuing to use this website you are giving consent to cookies being used. For information on cookies and how you can disable them visit our Privacy Policy